Lesezeit: 3 min
17.02.2021

Eurowag verbündet sich mit Last Mile Solutions und stärkt den Bereich für E-Mobilität

Diese Partnerschaft bekräftigt das Engagement der EUROWAG für grüne Mobilität und ihre zukunftsweisende Position als führender Lösungsanbieter in der Branche für gewerbliche Straßentransportunternehmen

Prag, Rotterdam (18. Februar 2021)

EUROWAG, ein führender Anbieter von Lösungen für den kommerziellen Straßentransport, hat eine Wachstumsinvestition in Last Mile Solution, der am schnellsten wachsende eMobility-Plattform in Europa aus den Niederlanden, bekannt gegeben. Mit diesem Schritt unterstreicht die EUROWAG ihre Position im Markt für E-Mobilität und bestätigt ihren Schwerpunkt auf nachhaltigen Transport. Im Rahmen dieser Partnerschaft werden beide Unternehmen ihre Anstrengungen bündeln, um ihren Kunden in ganz Europa ihre branchenführenden Dienstleistungen im Bereich der E-Mobilität anzubieten.

„Unser Vision besteht in der Demokratisierung der Branche der Straßenmobilität mithilfe einer technologischen Revolution. Wir schaffen nachhaltige finanzielle und technologische Lösungen zum Nutzen unserer Branche, der Gesellschaft und der Umwelt. Die Partnerschaft mit Last Mile Solution ist ein Beitrag zu den grünen Zielen der EUROWAG und stärkt den Schwerpunkt auf die Automobilindustrie“, sagt Martin Vohánka, CEO der EUROWAG.

Last Mile Solutions bietet die vollständigste und unabhängigste Plattform für das Laden von Elektrofahrzeugen und intelligentes Energiemanagement für Unternehmen im Bereich E-Mobilität in Europa. Last Mile Solutions betreibt im Auftrag seiner Kunden mehr als 37.000 vernetzte Ladepunkte und hat über 150.000 aktive Ladekarten mit Nutzern in über 22 Ländern. Mit seiner modernen White-Label-Plattform und den branchenführenden Funktionen bietet Last Mile Solutions Unternehmen aus den Bereichen Ladetechnik für Elektrofahrzeuge, Automobile, Energie und öffentlicher Sektor eine hochzuverlässige Managementplattform zum Laden von Elektrofahrzeugen mit Schwerpunkt auf einer herausragenden Endnutzererfahrung.

„Als führendes Unternehmen in der Branche für E-Mobilität fühlen wir uns natürlich verpflichtet, bei den Bemühungen um Nachhaltigkeit eine Vorreiterrolle einzunehmen, und widmen unsere Ressourcen verschiedenen Projekten und Initiativen, die auf eine saubere Mobilität ausgelegt sind.“ Sagte Giles Shrimpton, Geschäftsführer Automotive bei EUROWAG.

Die Wachstumsinvestition in Last Mile Solutions ist der logische nächste Schritt im Zuge der Strategie von Eurowag, ihre Rolle als Anbieter integrierter Mobilitätslösungen auszubauen und einen Beitrag zur Schaffung nachhaltiger und umweltfreundlicher Mobilitätslösungen zu leisten. 

„EUROWAG hat in den letzten 2 Jahren mehrere Produkte für Fahrer und Betreiber von Elektrofahrzeugen eingeführt, und daher sehen wir ein enormes Potential für Synergien mit dem Portfolio von Last Mile Solution. Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam den Mehrwert für unsere Kunden bei einer Reihe von Produkten verbessern können. Zum Beispiel: Flottenmanagementsysteme, Telematik, Fahrzeugnavigation und Datenanalyse“, erklärt Petr Füzék, Leiter des Bereichs E-Mobilität bei EUROWAG.

Eric van Voorden, Mitbegründer und CEO von Last Mile Solutions, ergänzt:

„Wir haben mit dieser Investition den Grundstein für eine tiefgreifende Partnerschaft gelegt, die im Bereich für das Laden von Elektrofahrzeugen einzigartig ist. Abgesehen von den technischen und kommerziellen Synergien zwischen EUROWAG und Last Mile Solutions, besteht eine solide persönliche und unternehmerische Harmonie zwischen beiden Unternehmen. Diese Wachstumsinvestition wird unsere europaweite Expansion vorantreiben und die Entwicklung neuer Anwendungen vorantreiben. Damit wollen wir die Kundenerfahrung von Fahrern von Elektrofahrzeugen optimieren und gleichzeitig unsere einzigartige Unabhängigkeit gegenüber unseren B2B-Kunden bewahren.

Die Partnerschaft zwischen den beiden branchenführenden Plattformanbietern wird einen wichtigen Beitrag zum Wandel hin zur Elektrifizierung der Mobilitäts- und Transportindustrie in Europa leisten. Bereits 2021 werden neue Produkte und Dienstleistungen aus dieser Zusammenarbeit bei den Kunden eingeführt.