Lesezeit: 3 min
16.12.2020

9 unwahre Mythen über Lkw-Fahrer

Lkw-Fahrer können für viele Menschen ein Rätsel sein. Und die Art und Weise, wie die Kraftfahrer in Film, Fernsehen und Nachrichten dargestellt werden, trägt nur zur Verbreitung von Fehlinformationen bei. Wir werden nun versuchen, einige Missverständnisse bezüglich Lkw-Fahrer aus dem Weg zu räumen.

Truck driver

Hier sind die 9 häufigsten Mythen über Lkw-Fahrer und wie es wirklich ist.

MYTHOS Nr. 1: Lkw-Fahrer sind gefährlich.

TRUTH: Truckers have to be safe – their job depends on it. Truckers have stricter licensing requirements than regular drivers, which means more training, more education, and more practice. Drivers also have to follow regulations about legal safe driving time, ensuring that they don’t drive too long without taking any rest.

Das Flottenmanagement von Eurowag macht Ihre Arbeit einfacher

MYTHOS Nr. 2: Lkw-Fahrer sind mit ihrer Arbeit nicht zufrieden.

FAKT: In jedem Beruf gibt es Menschen, die mit ihrer Arbeit nicht zufrieden sind. Im Durchschnitt sind Lkw-Fahrer jedoch mit ihrer Arbeit glücklich. Eine Studie der Internationalen Straßentransport-Union ergab, dass 80 % der Kraftfahrer in der EU mit ihrer Arbeit zufrieden sind. Dies ist eine höhere Zufriedenheitsquote als in vielen anderen Berufen.

MYTHOS Nr. 3: Roboter-Lkw werden Fahrern die Arbeit nehmen.

FAKT: Die Lkw-Fahrer werden ihren Arbeitsplatz in naher Zukunft nicht verlieren. Zwar gibt es auf dem Gebiet autonomes Fahren viel Fortschritt, jedoch ist bisher eher das Gegenteil der Fall: In vielen europäischen Ländern herrscht ein gravierender Personalmangel an Lkw-Fahrern. Roboter-Lkw werden vielleicht in ferner Zukunft ihre Arbeit aufnehmen, jetzt aber noch nicht.

MYTHOS Nr. 4: Lkw-Fahrer sind nur Männer.

FAKT: Obwohl der Frauenanteil unter den Lkw-Fahrern nicht sehr hoch ist, sind Frauen auch auf den Autobahnen zu finden: etwa 2 % der Fahrer in der EU sind Frauen. Eine von ihnen ist Iwona Blecharczyk, die zu den bekanntesten Truckerinnen Europas gehört. Diese Zahl ist in den USA etwas höher. Dort sind fast 6 % der Fahrer Frauen.

MYTHOS Nr. 5: Lkw-Fahrer sind einsam.

FAKT: Der Beruf des Lkw-Fahrers mag einsam erscheinen, aber das muss er nicht sein. Die Fahrer haben die Möglichkeit, einzigartige Orte zu besuchen und unterschiedliche Menschen zu treffen. Außerdem gibt es viele Gemeinschaften (online und vor Ort), in denen sich Fahrer treffen und ihre Erfahrungen austauschen können.

MYTHOS Nr. 6: Die Gesundheit der Lkw-Fahrer ist schlecht.

FAKT: Die Gesundheit der Fahrer ist ganz individuell. Viele Lkw-Fahrer decken sich mit gesunden Lebensmitteln für unterwegs ein und können Fitnessübungen in ihren Alltag einbauen. Es gibt sogar Social-Media-Accounts, die sich ausschließlich mit Übungen für Lkw-Fahrer beschäftigen. In diesem Artikel haben wir 5 gute Tipps, um unterwegs gesund zu bleiben für Vielfahrer zusammengefasst.

MYTHOS Nr. 7: Lkw-Fahrer werden nicht geschätzt.

FAKT: Die Covid-19-Pandemie und der Brexit haben es deutlicher denn je gemacht: Unsere Gesellschaft kann nicht auf Lkw-Fahrer verzichten. Ohne Lkw-Fahrer hätten wir keine Lebensmittel in den Regalen, keine Waren in unseren Geschäften und keine der modernen Annehmlichkeiten, an die wir gewöhnt sind.

MYTHOS Nr. 8: Der Güterverkehr ist der gefährlichste Beruf auf dem Arbeitsmarkt.

FAKT: Wenn es um den Straßenverkehr geht, besteht immer ein gewisses Risiko. Der Güterverkehr ist jedoch nicht der gefährlichste Beruf: Das Produktions- und das Baugewerbe sind wesentlich risikoreicher.

Um die 

MYTHOS Nr. 9: Jeder kann Lkw-Fahrer werden.

FAKT: Der Güterverkehr und insbesondere der Beruf des Lkw-Fahrer ist kein Beruf für jedermann. Ein guter Lkw-Fahrer muss verantwortungsbewusst, zuverlässig, pünktlich und ein hervorragender Fahrer sein. Diese Fähigkeiten sind schwer zu finden, weshalb gute Lkw-Fahrer so wertvoll sind.